Zum Seitenanfang

Glossar

Anfangsbuchstaben anklicken.


Als Bodenlebewesen oder Edaphon (von griechisch edaphos „Erdboden") bezeichnet man die Gesamtheit der im Boden lebenden Organismen (Bodenorganismen und Bodenmikroorganismen). Im Gegensatz dazu bedeutet das zugehörige Adjektiv edaphisch „den Boden betreffend" oder „die ökologische Wirkung des Bodens betreffend". Der Begriff wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Botaniker und Mikrobiologen Raoul Heinrich Francé geprägt.

Edaphon-Verteilung

Quelle: de.wikipedia.org

More info: http://asternberg.jimdo.com/essays/biologie/bodenorganismen/

Pflanzliche oder tierische Produkte in ihrem natürlichen Zustand, frisch oder konserviert, und Produkte die durch die industrielle Verarbeitung derselben zustande kommen, sowie individuelle organische oder anorganische Substanzen, mit Zusatzstoffen oder ohne, die zur Fütterung bestimmt sind.

Quelle: www.fao.org

Penergetic-t ist ein Einzelfuttermittel mit guter Wirkung auf die Tierorganismus

More info: http://www.lgl.bayern.de/tiergesundheit/futtermittel/futtermittelkunde

Ein Energiefeld besteht aus einer Form, die sich mathematisch beschreiben lässt, und einem physikalisch aktivem Inhalt. Mit dem gerichteten Energiefeld der Penergetic-Technologie wird ein holographischer Informationstransfer ermöglicht.

Enzyme sind makromolekulare, biologische Katalysatoren. Enzyme beschleunigen, oder katalysieren, chemische Reaktionen. Die Ausgangsstoffe zu Beginn des Prozesses werden Substrate genannt, das Enzym wandelt diese in eine andere Molekülart um, die Produkte. Fast alle metabolischen Prozesse in der Zelle benötigen Enzyme, damit sie schnell genug zur Lebenserhaltung stattfinden können. Der Satz von Enzymen, die in einer Zelle produziert werden, bestimmt welche metabolischen Pfade in dieser Zelle vorkommen. Die Lehre von den Enzymen ist die Enzymologie.

Quelle: en.wikipedia.org

Ein Rückgang des (Ernte-)Ertrags stellt in vielen Gebieten der Erde ein wachsendes Problem dar. Der Klimawandel, der Trockenheiten, Überflutungen und steigende Temperaturen verursacht, ist eine der Ursachen des Problems. Eine weitere Ursache besteht in Böden, die durch nicht nachhaltige Anbaumethoden ausgelaugt werden.

"Die Menschheit laugt stetig in besorgniserregender Weise die Bodenressourcen aus, und zwar schneller, als dass Nährstoffe sich regenerieren oder ersetzt werden können. Wenn es so weiter geht, wird Bodenerosion, zusammen mit den Auswirkungen des Klimawandels, während des nächsten Jahrhunderts ein enormes Risiko für die globale Versorgungssicherheit darstellen, warnt eine von den wichtigsten Bodenwissenschaftlern des Landes unterzeichnete Überblicksarbeit."

Zitiert aus news.berkeley.edu/2015/05/07/soil-depletion-human-security (Auszug (Übersetzung) aus einem Artikel in der Zeitschrift 'Nature').

Unsere Produkte tragen durch die folgenden Faktoren zur Ertragssteigerung bei:

  • Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und Bodenstrukturen durch die Stimulation von Mikroorganismen
  • Effektive Kompostierung von Pflanzenrückständen und Freisetzung von Nährstoffen
  • Stärkere, widerstandsfähigere Pflanzen
  • Bessere Wurzelbildung
  • Leistungsfähiger Tiere

Die Verordnung der Europäischen Gemeinschaft (EWG) Nr. 2092/91 des Rates vom 24. Juni 1991 über den ökologischen Landbau und die entsprechende Kennzeichnung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Lebensmittel (EU Öko-Verordnung) legt fest, wie landwirtschaftliche Produkte und Lebensmittel, die als ökologische Produkte gekennzeichnet werden, anzubauen sind.

Die Verordnung leitet sich aus den Richtlinien der Internationalen Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (IFOAM) ab, die aus ca. 800 Mitgliedsorganisationen in 119 Ländern besteht.

Die Penergetic-Produkte Penergetic-g, Penergetic-k, Penergetic-p und Penergetic-t sind alle für ökologischen Landbau im Sinne dieser EU-Verordnung zertifiziert.

More info: https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EG)_Nr._834/2007_(Öko-Verordnung)